Unser Leistungsangebot in der Physiotherapie

Wir werden Sie auf Ihrem Weg zur Genesung begleiten, anleiten, beraten und ans Ziel bringen.

Krankengymnastik (KG)

Die Krankengymnastik dient der Verbesserung der Funktionsfähigkeit des Bewegungsapparates des Menschen. Mit Hilfe von unterschiedlichen Methoden werden körperliche Einschränkungen verbessert und somit Schmerzen sowie Bewegungseinschränkungen reduziert. Oft kann eine zu schwache Muskulatur die Wirbelsäule nicht ausreichend stützen, so dass Rückenschmerzen entstehen. Mit gezielten Muskelaufbauübungen kann dem entgegengewirkt werden. Doch dies ist nur ein Beispiel für die Anwendung der Krankengymnastik.

Klassische Massagetherapie (KMT)

Die Massage im weitesten Sinne ist eines der ältesten Heilmittel der Menschheit. Sie ist Entspannung für Körper, Geist und Seele. Sie wirkt sowohl vorbeugend, als auch bei bereits vorhandenen Schmerzen. Mit Hilfe von verschiedensten Techniken werden Haut, Bindegewebe und Muskeln physikalisch behandelt und führen zu einer Verringerung der Beschwerden. Die Bandbreite der Methoden der Massage reichen von leichten Streichungen bis hin zu kräftigen Knetungen oder Klopfungen..

Manuelle Lymphdrainage (MLD)

Die Manuelle Lymphdrainage ist eine besondere sehr sanfte Massagetechnik. Mit speziellen Handgriffen lindern Physiotherapeuten Schwellungen an Armen, Beinen oder dem gesamten Körper. Schwellung des Gewebes, sogenannte Ödeme, können aus vielerlei Gründen entstehen, z.B. als Folge von Operationen oder durch Venenleiden. Ziel der Manuellen Lymphdrainage ist es, das gesamte Lymphsystem anzuregen.

Manuelle Therapie (MT)

Die Manuelle Therapie dient der Verbesserung von Funktionsstörungen des gesamten Bewegungs- und Stützapparates. Ziel ist es, das Zusammenwirkens zwischen Gelenken, Muskeln und Nerven zu verbessern. Auf diese Weise können zum Beispiel schmerzhafte Blockierungen oder Verspannungen behandelt werden. Bei der Manuellen Therapie kommen spezielle Handgriffe und Mobilisationstechniken zum Einsatz, mit denen Schmerzen reduziert und Bewegungsstörungen korrigiert werden können. Durch die Wiederherstellung der ursprünglichen Bewegungsfunktion wird die Belastungsfähigkeit des Körper wieder verbessert.

Triggerpunkt-Schmerzbehandlung (TP)

Sogenannte muskuläre Triggerpunkte bestehen aus verkrampften Muskeln. Sie entstehen meist durch Über- oder Fehlbelastung des Muskels. Die verhärteten Bereiche lösen Schmerzen im betroffenen Muskel aus und können weit in den gesamten Körper ausstrahlen. Bei der Triggerpunkttherapie werden die betroffenen Triggerpunkte gezielt vom Physiotherapeuten behandelt und die lokale Verspannung gelöst.

Fango / Pelose / Moorpackung

Die Wärmetherapie mittels natürlichem Schlamm, auch Fango oder Pelose genannt, gehört zu den klassischen Behandlungen der Physiotherapie. Die warme Fangopackung regt den Stoffwechsel an und entspannt die Muskulatur. Dadurch wird die Selbstheilung des Körpers unterstützt und Muskelschmerzen reduziert. Darüber hinaus wirkt die Fangopackung wohltuend für den gesamten Körper.  

Ultraschalltherapie (US)

Die Ultraschalltherapie ist eine gerätegestützte Behandlungsform in der Wärmetherapie. Mittels Ultraschall, wird die zu behandelnde Körperregion leicht erwärmt. Dadurch verbessert sich die Durchblutung, Schmerzen werden reduziert und der Stoffwechsel angeregt. Oft wird die Ultraschalltherapie in Kombination mit Krankengymnastik oder Manueller Therapie verschrieben.

Heisse Rolle (HR)

Die heiße Rolle wird in der Wärmetherapie angewendet. Sie kombiniert Wärme mit einer gleichzeitigen Massage. Der Physiotherapeut benutzt dabei trichterförmig aufgerollte Handtücher zur Massage, die mit heißem Wasser durchtränkt wurden.    

Schlingentischtherapie (SL)

Bei der Schlingentischbehandlung wird eine Gerätekonstruktion, der sogenannte Schlingentisch, für die Behandlung genutzt. Dabei wird der gesamte Körper oder einzelne Köperteile in weiche Schlingen aufgehängt. Auf diese Weise wird die Wirkung der Schwerkraft auf den Stützapparat aufgehoben und der Körper wird entlastet. Die Behandlung mit dem Schlingentisch wird eingesetzt bei Schmerzen und Bewegungseinschränkungen der Schulter, der Wirbelsäule oder der Hüfte.


Anrufen

Anfahrt