Fango / Pelose / Moorpackung

Der Begriff  "Fango" oder auch "Pelose" stammt aus dem Italienischen und bedeutet übersetzt etwa "heilender Schlamm“. Der zur Therapie genutzte Schlamm wird aus vulkanischem Mineralgestein gewonnen. Er enthält Kieselsäure, Tonerde, Magnesium, Eisenoxyd, Aluminiumoxyd und zahlreiche weitere organische Inhaltsstoffe.

 

Die warme Fangopackung regt die Durchblutung und den Stoffwechsel an. Muskelspannungen lösen sich, so dass Schmerzen reduziert werden. Darüber hinaus wird die Muskulatur entspannt sowie Sehnen und Bänder gelockert. Auch das Immunsystem wird gestärkt.

 

Der heilende Schlamm wird meist als warme Packung angewendet. Kann aber auch kalt erfolgen. Bei der Wärme-Anwendung wird die Fangopackung bei etwa 50 Grad Celsius auf die zu behandelnde Körperregion aufgelegt und zur Wärmespeicherung mit Handtüchern umwickelt. In der anschließenden Nachruhe kann der Schlamm seine Wirkung entfalten. Während dieser Zeit dringt die Wärme tief in das Gewebe ein und sorgt so dafür, dass dieses Gewebe nicht nur wirkungsvoll, sondern auch langanhaltend erwärmt wird.


Anrufen

Anfahrt