Klassische Massagetherapie (KMT)

Bei der Klassischen Massagetherapie werden Beschwerden durch mechanische Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur behandelt. Verschiedene Massagetechniken, wie z.B.  Streichungen, Knetungen, Friktionen, Klopfungen und Vibrationen, wirken durch Dehnungen, Zug- und Druckreize von außen auf den Körper und führen zur Linderung der Beschwerden.

 

Die Behandlung kann im Liegen oder auch im Sitzen ausgeführt werden. Je nach Fall kann eine Ganzkörpermasse oder Teilmassage, z.B. an Hand, Arm, Bein, Schultern oder Rücken ausgeführt werden. Darüber hinaus können zusätzliche vorbereitende und ergänzende Maßnahmen der physikalischen Therapie zum Einsatz kommen, wie zu Beispiel die Wärmetherapie mit Fango.

 

Die Wirkung der Massage erstreckt sich dabei von der behandelten Stelle des Körpers über den gesamten Organismus. Dies schließt auch die Psyche mit ein. Die wichtigsten Wirkungsweisen der Klassischen Massagetherapie sind dabei:

  • Steigerung der Durchblutung
  • Entspannung der Muskulatur
  • Lösen von Verklebungen im Bindegewebe
  • Schmerzverringerung und Schmerzhemmung
  • Entspannung von Haut und Bindegewebe
  • Einwirken auf innere Organe
  • Verbesserung des Zellstoffwechsels im Gewebe
  • Mentale Entspannung

Anrufen

Anfahrt